Forstpflanzen

Forstpflanzen unterliegen dem Forstvermehrungsgesetz (FoVG) und sind daher in Herkunftsgebiete aufgeteilt. Das bedeutet, die Zapfen/Samen für die Pflanzenproduktion werden in anerkannten Saatgutbeständen im jeweiligen Gebiet geerntet.

Die Pflanzen bzw. Bäume sind dadurch genetisch den örtlichen Gegebenheiten angepasst. (einfaches Beispiel: die Aststellung höher gelegener Herkünfte ist anders, wodurch Schneebruch der Bäume geringer ist, da der Schnee besser von den Ästen rutscht.)

Durch Prüfung und Anerkennung der Saatgutbestände wird die Genetik des Saatguts optimiert und somit die Zukunft der Waldwirtschaft gesichert.

Kleine Sortimentsübersicht

Nadelgehölze

  • Abies grandis – Küstentanne
  • Larix decidua – Europäische Lärche
  • Picea abies – Rotfichte
  • Pseudotsuga menziesii – Douglasie

Laubgehölze

  • Acer pseudoplatanus – Bergahorn
  • Alnus glutinosa – Roterle
  • Fagus sylvatica – Rotbuche
  • u.v.m.

Aktuell verfügbare Sorten und Herkünfte finden Sie in unserer Vorratsliste.

Darüber hinaus können wir Ihnen auch alle anderen Forstpflanzen/Herkünfte sowie andere Baumschulgehölze nach Verfügbarkeit besorgen.

Gerne verschicken wir die Pflanzen auch auf dem Postweg im Karton oder bei großen Mengen per Spedition.