Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Geltungsbereich
Diese AGB bezieht sich auf das Online-Shop Angebot der Internetpräsenz www.baumschule-hamm.de und deren Co Domain www.weihnachtsbaum-4u.de.

Vertragspartner
Der Vertrag wird auf Grundlage dieser AGB zwischen dem Kunden und der
Baumschule Hamm
Inhaber: Ludger Hamm
Ansprechpartner: Oliver Hamm
Niederlandenbeck 1
59889 Eslohe

(nachfolgend Anbieter) geschlossen.

Vertragsabschluss
Zum Vertragsabschluss kommt es ausschließlich über die Internetseite www.baumschule-hamm.de bzw. deren Co-Domain www.weihnachtsbaum-4u.de. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots dar. Der Kunde kann wie folgt eine Bestellung abgeben:

  • Angebotsauswahl mit den jeweiligen Spezifikationen (Sorte, Größe, Menge)
  • Die Ware „In den Warenkorb“ legen
  • Den „Warenkorb“ aufrufen
  • Die Schaltfläche „Zur Kasse“ anklicken
  • Eingabe der persönlichen Daten
  • Auswahl der Bezahlmethode
  • Überprüfung der Bestellung mit anschließender, bindender Kaufbestätigung mit Klick auf die Schaltfläche „Zahlungspflichtig bestellen“
  • Bestätigungsmail, über den Eingang der Bestellung

Durch Anklicken des Buttons „Kaufen/Kostenpflichtig bestellen“ gibt der Kunde ein verbindliches Angebot bezüglich der auf der Bestellseite aufgelisteten Produkte ab. Der Kaufvertrag kommt erst zustande, wenn die Bestellung durch eine Auftragsbestätigung per E-Mail durch den Anbieter angenommen wird. Spätestens erfolgt die Annahme und somit der Kaufvertragsschluss mit Lieferung der Ware.

Preise
Die im Online Shop angegebenen Preise verstehen sich in Euro, inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Hinzu kommt eine jeweilige Versandkostenpauschale, die Sie auf der Seite Versand einsehen können.

Zahlungsbedingungen
Zahlungsmethoden
Der Anbieter akzeptiert folgende Zahlungsmethoden:

  • PayPal
  • PayPal Plus
  • Kreditkarte
  • Amazon Pay
  • Vorkasse
  • Sofortüberweisung

Andere Bezahlmethoden werden nicht angeboten und somit nicht akzeptiert.

Fälligkeit der Zahlung
Die Zahlung ist ohne Abzug sofort fällig mit dem Eingang der Rechnung, sofern auf der Rechnung keine andere Frist angegeben ist. Bei Zahlung über einen Zahlungsdienstleister wie PayPal oder Amazon Pay wird dem Kunden ermöglicht, die Rechnung mit diesem zu begleichen.

Zahlungsverzug
Der Kunde verpflichtet sich den fälligen Rechnungsbetrag innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum zu begleichen. Nach Ablauf der Zahlungsfrist behalten wir uns vor, Verzugszinsen in Höhe von 5 % des Rechnungsbetrages zu berechnen, und ein gerichtliches Mahnverfahren einzuleiten.

Lieferung
Die Ware wird umgehend nach Zahlungseingang versendet, spätestens innerhalb von 3 Werktagen. Über Verzögerungen wird der Kunde umgehend informiert. Der Anbieter ist nicht zu einer Lieferung verpflichtet, sofern äußere Umstände wie höhere Gewalt (z.B. Wettereinflüsse) dies nicht erlauben oder er selbst unverschuldet von Dritten nicht beliefert wurde. Dies umfasst unter anderem auch Dienstleistungen von Speditionen oder Versanddienstleistern. Der Anbieter hat in diesem Fall das Recht vom Vertrag zurück zu treten und der Kunde bekommt alle geleisteten Zahlungen zurückerstattet.

Bei einem gewähltem Wunsch-Lieferdatum übergibt der Anbieter dem Versanddienstleister die Ware 2 – 3 Werktage vor gewähltem Datum. Das Wunsch-Lieferdatum ist kein verpflichtendes Lieferdatum, da es bei äußeren Umständen wie höherer Gewalt (z.B. Wettereinflüsse) oder erhöhtem Versandvolumen beim Versanddienstleister zu unkalkulierbaren Lieferschwierigkeiten kommen kann.

Eigentumsvorbehalt
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Anbieters.

Vorbehalte: Abbildungen
Angebotene Produkte unterscheiden sich in Form, Größe und Farbe. Bei den Produktabbildungen handelt es sich daher nur um Beispiele. Der Anbieter ist dennoch bemüht, eine in Qualität und Preis gleichwertige Leitung zu erbringen.

Widerruf
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Baumschule Hamm
Ludger Hamm
Niederlandenbeck 1
59889 Eslohe
Tel.: 02973 2051
Fax: 02973 2053
shop@baumschule-hamm.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahmen der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie einer andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an Baumschule Hamm, Niederlandenbeck 1, 59889 Eslohe an uns zurückzusenden oder zu übergeben.
Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Download der Widerrufsformular-Vorlage

Ausschluss des Widerrufsrechts
Bei der Bestellung von geschlagenen Weihnachtsbäumen, Schnittgrün oder Adventskränzen besteht kein Widerrufsrecht, da es sich um schnell verderbliche Güter handelt. (§ 312g Absatz 2 Nr. 2 BGB).

Gewährleistung
Die Gewährleistungsrechte des Kunden richten sich nach den allgemeinen gesetzlichen Vorschriften, soweit nachfolgend nicht anders vereinbart. Für Schadensersatzansprüche des Kunden gegenüber dem Anbieter gelten die Regelungen unter „Haftungsausschluss“.

Für die Gewährleistungsansprüche gilt gegenüber Verbrauchern eine Verjährungsfrist von 2 Jahren ab Ablieferung. Im unternehmerischen Geschäftsverkehr beträgt die Verjährungsfrist 1 Jahr.

Unberührt bleiben Ansprüche des Kunden werden eines Körperschadens, wegen arglistigem Verschweigen eines Mangels sowie bei Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit oder eines Beschaffungsrisikos.

Eine Garantie wird von dem Anbieter nicht erklärt.

Transportschäden
Transportschäden sind direkt nach Erhalt der Ware beim Paketdienstleister zu beanstanden.
Der Kunde hat darüber hinaus den Anbieter unverzüglich in Kenntnis zu setzen.

Haftungsausschluss
Schadensersatzansprüche des Kunden gegenüber dem Anbieter sind ausgeschlossen, soweit sich aus den nachfolgenden Gründen nicht etwas anderes ergibt. Ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden wegen Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erfüllt werden müssen. Ebenso gilt dies nicht für Schadensersatzansprüche nach grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung des Anbieters.

Schlussbestimmungen
Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt.

Gerichtstand und anzuwendendes Recht
Gerichtsstand ist der Sitz des Anbieters. Dies bezieht sich nicht auf Verbraucher, sondern ausschließlich auf Vertragsverhältnisse mit Kaufleuten oder juristischen Personen des öffentlichen Rechts.

Es wird ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland angewendet. Für den Kunden gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat.